Interkulturalität

Interkulturalität ist eine Bereicherung für alle an der Schule.
Wir sind bemüht, die Entwicklung einer interkulturellen Kompetenz für alle Kinder anzustreben.

Diese interkulturelle Kompetenz beinhaltet sowohl die soziale Integration als auch die sprachliche Kompetenz.
Sprachkompetenz ist ein Schlüssel zum Schulerfolg und zur Integration.
Wir sehen in der kulturellen Vielfalt, wie Sie an der Grundschule an der Bräugasse gegeben ist, nicht nur eine Herausforderung, sondern auch vor allem Chancen.
Zur Aufgabe der Schule wird es gehören, die Vielfalt zu leben und ihre inspirierende Kraft wirksam werden zu lassen.

Dazu bedarf es eines Klimas, in dem alle Kinder, die sprachliche und die kulturelle Vielfalt, die sie in ihrer Klasse, in ihrer Schule, aber auch zu Hause täglich erleben, als positiv empfinden.
Hier spielt die Vermittlung einer wertschätzenden Haltung eine besonders wichtige Rolle.
Die kulturelle und sprachliche Vielfalt dient als Ausgangspunkt für interkulturelle Lernprozesse.
Dies geschieht durch:

  • gemeinsames Spielen, Handeln und Lernen
  • die Wahrnehmung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden in einem multikulturellen Umfeld
  • Förderung des Respekts vor dem Anderssein
  • Neugierde, Offenheit und das Verständnis für andere kulturelle Orientierungen
  • eine friedliche Lösung von Konflikten
  • Wahrnehmung und Stärkung der eigenen Identität
  • eine Atmosphäre, die Raum lässt für Unbekümmertheit und Ausgelassensein für Spaß und Spiel, für Lust und Freude, für Hoffnungen und Träume
  • Stunden und Tage der interkulturellen Begegnung mit und für die Eltern der Schülerinnen und Schüler

 

Interkulturelle Begegnung an der Bräugasse

Zum wiederholten Mal fand in der Grundschule an der Bräugasse eine interkulturelle Begegnung statt. Interessierte Eltern waren der Einladung gefolgt und nahmen an dem Treffen zum Thema „Ankommen in einem neuen Land – Willkommen sein“ teil.

Ein kleines Quiz zu Neumarkt war der Auftakt der Begegnung. Die Teilnehmer konnten zeigen, wie gut sie bereits in Neumarkt angekommen sind. Anschließend kamen bei kleinen internationalen Köstlichkeiten, welche sowohl Gäste als auch Gastgeber beisteuerten, alle schnell miteinander ins Gespräch. Einige berichteten auch eindrücklich von ihrem „Ankommen“ in Neumarkt. Dabei wurde deutlich, dass Neumarkt viele Wohlfühlfaktoren bietet, aber es dennoch einige Zeit benötigt, bis man auch mit dem Herzen in der neuen Heimat ankommt.

Fotos. D. Schwartz

Text: M. Gimpl

19. November 2017